DER WEG INS EIGENHEIM

Dieser Weg kann ein leichter sein

Es ist eigentlich ganz einfach, wählen Sie Ihren Weg, um in die eigenen vier Wände zu kommen. Egal für welchen der beiden Wege Sie sich entscheiden, beide sind gut und richtig. Entscheiden Sie einfach nach Ihrem persönlichen Geschmack, je nachdem, womit Sie sich wohler fühlen:

Weg 1: Haben Sie schon ein Baugrundstück gefunden? Dürfen Sie auf diesem Ihr Traumhaus bauen? Passen die Vorgaben des Bebauungsplans zu Ihren Wünschen? Prima, dann vereinbaren Sie einen Termin mit einer Hausbaufirma oder einem Architekten und lassen sich ein passendes Haus anbieten. Versuchen Sie, auch eine Übersicht der zu erwartenden Baunebenkosten zu erhalten. Diese ist zwar meist unvollständig, vermittelt Ihnen aber einen guten Eindruck, warum es sinnvoll ist, uns als Finanzierungsexperten hinzuzuziehen.

Weg 2: Bevor Sie sich auf die Suche nach einem Baugrundstück oder Ihrer Traumimmobilie machen, lassen Sie zunächst Ihr Finanzierungsbudget von uns prüfen. Wir können Ihnen bereits im Vorwege sagen, welcher Kreditbetrag bzw. welche monatliche Rate für Sie sinnvoll und machbar ist.

Ist Ihre Finanzierbarkeit geklärt und Sie haben sich für eine Immobilie entschieden, benötigen wir von Ihnen entsprechende Unterlagen, um Ihnen nun die verbindliche Kreditzusage zu beschaffen.  Welche Unterlagen im Einzelnen benötigt werden, erklären wir Ihnen separat.

Wichtig: Bitte schließen Sie noch keine Verträge ab, da dies teilweise die Inanspruchnahme von Fördermitteln und Investitionszuschüssen unmöglich macht! Wenn Sie zum Beispiel einen Bauvertrag für ein Haus mit einer Erdwärmepumpe unterzeichnen, ohne vorher den Antrag bei der BAFA gestellt zu haben, verlieren Sie eine Förderung in Höhe von € 4.500,–! Ferner könnten Sie keine Fördermittel der Investitionsbank Schleswig-Holstein nutzen, wenn Ihr Bauvertrag nicht bestimmte Klauseln enthält.

Klicken Sie einfach hier, um Kontakt mit uns aufzunehmen.

Ihr-Weg-ins-Eigenheim

Merken