FÖRDERMITTEL

Es gibt einige Fördermittel, die verschiedene Vorteile mit sich bringen. Manchmal ist schlichweg der Zins besser als bei einem herkömmlichen Darlehen. Oder Sie erhalten vom Staat einen Tilgungszuschuss, weil Sie zum Beispiel CO² einsparen, indem Sie Ihre Immobilie modernisieren. Im besten Fall können die Fördermittel mit einem normalen Bankdarlehen kombiniert werden. Dabei wertet die Bank die Fördermittel als Eigenkapital, wodurch Sie bei der Bank einen besseren Zins bekommen.

Wir kennen uns im Förderdschungel aus und prüfen, ob und welche Fördermittel möglich und in Ihrem Fall sinnvoll sind. Als Partner der Investitionsbank Schleswig-Holstein haben wir Zugriff auf sämtliche Fördermöglichkeiten.

Die am häufigsten verwendeten Fördermittel sind zum Beispiel:

Darüber hinaus gibt es diverse andere Förderdarlehen, die im individuellen Fall möglich und sinnvoll sein können.

Sofern bei Ihrer Finanzierung die Investitionsbank Schleswig-Holstein (IBSH) mit eingebunden wird, übernehmen wir für Sie die komplette Abwicklung. Dazu gehört auch die Erstellung des 23-seitigen Förderantrags. Durch Zugriff auf das interne System der IBSH können wir Ihnen sicher sagen, ob eine Einbindung der IBSH möglich ist.

In Kombination mit unserem Zugriff auf über 400 verschiedene Banken können wir sofort erkennen, wie positiv sich die Einbeziehung der Fördermittel auf Ihre Gesamtfinanzierung auswirkt. Oft erzielen wir damit eine Zinsverbesserung von 0,3 % bis 0,5 %, je nach Ihrem vorherigen Eigenmitteleinsatz.

Möchten Sie wissen, ob und wie Ihre Finanzierung möglich ist? Dann nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf und vereinbaren einen persönlichen Gesprächstermin.

Partner der Investitionsbank Schleswig-Holstein